Die besten Stellungen bei Erektionsstörungen

Da das Medikament alleine nicht dafür sorgen kann, dass ihre sexuelle Lust gesteigert wird, sondern „nur“ dafür, dass ihre Erektion hart wird und lang anhält, ist die Stellung beim Sex extrem wichtig. Es gibt einige Stellungen, die es einfacher machen, eine Erektion zu bekommen. Im Großen und Ganzen hängt es natürlich auch von ihren persönlichen Vorlieben ab. Überlegen Sie sich, was sie besonders anmacht und vergessen Sie auch nicht, was ihre Partnerin erregt.
Im Folgenden finden Sie einige Stellungen, die sich in der Praxis besonders bewährt haben, echte Klassiker sozusagen.
Doggy-Style oder auch Hündchenstellung, die beliebteste Sexstellung überhaupt. Sie eignet sich besonders, weil Sie als Mann hier die Kontrolle haben. Die Frau stützt sich auf Hände und Knie und Sie dringen von hinten in sie ein. Sie können hierbei besonders tief eindringen und selbst steuern, wie tief und hart Sie es wollen. Sie haben auch die Kontrolle über Tempo und Rhythmus. Diese Faktoren sind besonders wichtig, wenn sie Potenzmittel einsetzen, denn es kommt vor allem darauf an, dass Sie steuern können, was passiert. Diese Stellung ist auch für die Partnerin extrem erregend, weil auch sie hierbei extrem gut stimuliert wird. Wenn der richtige Rhythmus einmal gefunden ist, steht einem befriedigenden Erlebnis nichts mehr im Wege.
Missionarsstellung: Diese Stellung ist vermutlich der Klassiker unter den Sexstellungen. Die Partnerin liegt hierbei auf dem Rücken und der Mann über ihr. Obwohl diese Stellung manchmal als langweilig oder nicht besonders ausgefallen gilt, ist das Gegenteil der Fall. Denn auch hier haben Sie wieder die totale Kontrolle über das Tempo und den Rhythmus. Außerdem ist man hier seiner Partnerin besonders nah, was zärtliche Küsse und tiefe Blicke ermöglicht. Wenn die Partnerin ihre Beine um den Mann schlingt, wird das Ganze nochmal besonders geil. Auch für ihre Partnerin ist diese Stellung einfach schön, denn Sie kann sich entspannen und sich völlig Ihnen und Ihrer Leidenschaft hingeben. Ein tolles Gefühl!
69-Stellung: Nicht ohne Grund ist diese Stellung bei Männern SO beliebt, denn es ist gleichzeitig möglich, einen Blowjob zu bekommen, während man seine Partnerin befriedigt. Diese Erregung im Doppelpack sorgt bei den meisten Männern für steinharte Erektionen.
Löffelchenstellung: Eine der beliebtesten Stellungen unter Männern überhaupt. Warum? Einerseits ist es extrem komfortabel und bequem. Ohne viel Anstrengung können Sie Ihre Partnerin penetrieren und dabei selbst entscheiden, in welchem Tempo, Rhythmus und mit welcher Härte Sie es tun. Ein weiterer Vorteil ist, dass man je nach Wunsch und Vorliebe, entscheiden kann, ob es eher kuschlig und liebevoll oder etwas härter zugehen soll.
Wie bereits erwähnt, kommt es natürlich zum Großteil darauf an, dass die Stellung Ihnen persönlich Freude und Spaß bereitet. Die oben genannten Stellungen sind aber sicherlich einen Versuch wert und sind vor allem deswegen besonders geeignet, weil man nicht groß herumexperimentieren muss oder sich Kamasutra mäßig verrenken muss.